Lesende Schule

„An diesem letzten Nachmittag des Jahres war es schon ungewöhnlich früh stockdunkel geworden. Schwarze  Wolken hatten den Himmel verfinstert, und ein Schneesturm fegte seit Stunden durch den Toten Park…“ (aus: Der satanarchäolügenialkolhöllische Wunschpunsch von Michael Ende).

Uuuuuah, ist das spannend! Wie geht es wohl weiter? Kaum ein Kind kann sich dem „Zauber der Bücher“ entziehen. Mit großen Augen lauschen sie den Geschichten von Drachen, Prinzessinnen und tollkühnen Helden. Sie tauchen ab in das Reich der Fantasie. indem alles möglich ist.

Im Alltag unserer Kinder sehen sich Bücher allerdings einer harten Konkurrenz gegenüber: Fernsehen, Computerspiele, Nintendo DS… Wir Lehrer der Grundschule Loccumer Straße machen es uns zur Aufgabe, den Kindern die Faszination der Bücher zurückzubringen. Wir möchten sie für das Lesen begeistern, ihnen Bücher aller Art näher bringen.

Nicht erst seit der „Pisa-Studie“ wird den deutschen Schülerinnen und Schülern mangelnde Lesekompetenz bescheinigt. Diesem möchten wir entgegenwirken indem wir dem Thema Lesen einen hohen Stellenwert im Schulalltag einräumen. Durch kleine und große Projekte und Autorenlesungen soll den Kindern Spaß am Lesen vermittelt werden.

Zu unseren „Leseprojekten“ gehören:

  • Lesen und zuhören – eine Kooperation mit der Fachakademie Gesundheitswesen
  • Leseprojektwoche
  • Vorlesewoche
  • Antolin
  • Geschichtenhefte führen
  • Lesetagebücher führen
  • Lesenacht
  • Leseadventskalender
  • Vorlesewettbewerb
  • Lesewichtel