Gemeinsam stark!Gemeinsam stark!

Frau BuschmannFrau Buschmann

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
HomeSchullebenWettbewerbe

Wettbewerbe

Sich gegenseitig zu messen macht nicht nur in Sport Spaß, auch in Deutsch, Mathe oder Sachunterricht wird der Ehrgeiz durch Wettbewerbe geweckt. Selbst wenn es dieses Mal nicht mit einem Gewinn geklappt hat, ist die Freude über das Ergebnis meistens groß. Dabei sein ist alles!

Die 3. und 4. Klassen haben im letzten Jahr wieder an der Matheolympiade teilgenommen. Drei Runden galt es zu überstehen und die Aufgaben wurden jedes Mal schwieriger. Trotzdem gab es, besonders bei den 3. Klässlern, einige Platzierungen und sogar 3 erste Plätze! Auch im nächsten Jahr sind bestimmt wieder Schüler unserer Schule dabei.

Die ersten und zweiten Klassen gehen gerne mit dem Leseraben auf Spurensuche. Sie begleiten ihn durch seine Abenteuer und erfinden selber eigene Geschichten. 

Die dritten und vierten Klassen erlebten spannende Geschichten mit Tesalina und Tesalino beim  „Geschichte-Erfinder-Bastel-Wettbewerb". 

Mathe-Olympiade 2014

Känguru Wettbewerb 2014

KiTec Wettbewerb 2013

Mathe-Olympiade 2013

 

 

Hervorragende Ergebnisse bei der Mathe-Olympiade 2014

Die Matheolypiade wird bundesweit angeboten, jedes Jahr nehmen ungefähr 250.000 Schülerinnen und Schüler teil. Sie wird von der Universität Göttingen unterstützt. Die Aufgaben erfordern logisches, mathematisches Denken und Kombinationsfähigkeit. Sie besteht aus insgesamt 3 Runden. Die Leistungsstärksten einer Runde qualifizieren sich für die nächsthöhere Stufe. In der ersten Runde sind alle Schülerinnen und Schüler zugelassen, die interessiert und motiviert sind, mathematische Aufgaben zu lösen. Diese findet im normalen Klassenunterricht schulintern in einem bestimmten Zeitpunkt statt. Die besten Schülerinnen und Schüler dieser Runde werden zu der 2. Runde, der Regionalrunde eingeladen. Die besten Schülerinnen und Schüler schreiben hier in der Schule gleichzeitig eine mehrstündige Klausur. Die besten dieser Runde qualifizieren sich für die Landesrunde. Hier wird zentral eine Klausur geschrieben, diese fand am 30.05.15 in der Leinetalschule Hannover statt. 12 Schülerinnen und Schüler (von insgesamt 69!!) haben sich dieses Jahr für diese Runde qualifiziert. Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen!

Die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs holten dreimal den 4. Platz!

Die Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs holten einmal den 1. Platz, einmal den 2. Platz, zweimal den 3. Platz und dreimal den 4. Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

       

nach oben

 

Känguru-Wettbewerb 2014

Der Känguru-Wettbewerb der Mathematik findet immer am 3. Donnerstag im März deutschlandweit statt. Er wird von der Humboldt- Universität Berlin veranstaltet. Er enthält 24 Aufgaben auf 3 Niveaustufen. Es haben mehr als 10.300 Schulen mit über 850.000 Schülerinnen in Schülern der Jahrgangsstufen 3-13 teilgenommen. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgänge. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde und ein Logik-Spiel ausgehändigt. An unserer Schule nahmen 49 Kinder teil. 2 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben im bundesweiten Vergleich den 2. und 3. Platz belegt. Zusätzlich erhielten sie ein Känguru-T-Shirt für den größten Sprung der Schule (die meisten richtigen Ergebnisse in Folge). Wir haben uns sehr über die rege und motivierte Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler gefreut und freuen uns schon sehr auf die nächste Runde!

 nach oben

 

KiTec Wettbewerb 2013

Auch in diesem Jahr nahm die KiTec AG  (Kinder und Technik) der 4. Klassen unter der Leitung von Frau Schwab, wieder am schulübergreifenden KiTec-Wettbewerb teil. Die Kinder bauten verschiedene Fahrzeuge wie zum Beispiel eine Seilbahn, die sich auch bewegen ließ, Flugzeuge mit Licht und ein Boot mit Zugbrücke. Auch die wunderschöne Landschaft mit Bäumen und Häusern gestalteten sie selber.

Beim Wettbewerb wurden die verschiedenen Bauwerke präsentiert und jede Gruppe musste Fragen zu ihren Werken beantworten. Eine Jury stimmte später über die Gewinner ab. Nach langem Zittern war die Freude am Schluss riesengroß: Der Jury gefielen die Ideen unserer Schüler so gut, dass die Grundschule Loccumer Straße einen Sonderpreis gewann. Sie durften einen Tag ins SchulLab der IGS Mühlenberg.

            

Stolz präsentieren die KiTec-Kinder ihr Bauwerk.                          Interessiert betrachtet die Jury das Modell und stellt Fragen.

             

Das Modell in voller Schönheit mit Seilbahn und Flugzeugen.          Die glücklichen Gewinner des Sonderpreises.

 

Im SchulLab der IGS Mühlenberg wird der Preis eingelöst. Allen Kindern hat das Experimentieren mit Technik sehr viel Spaß gemacht.

                  

 nach oben

 

Landesrunde der Mathematik-Olympiade 2013

Bei dieser Olympiade war keine Muskelkraft, sondern viel Köpfchen gefragt. Die 3. und 4. Klassen nahmen auch in diesem Jahr wieder an der Mathematik-Olympiade teil. Zwei schwere Vorrunden galt es zunächst zu überstehen, erst dann stand fest, wer dieses Jahr zum ersten Mal zur Landesrunde in die Leinetalschule am 28.4. mitfahren durfte. Dort trafen viele Schüler unterschiedlicher Schulen aufeinander um ihr mathematisches Können unter Beweis zu stellen.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Kinder in entsprechende Räume geführt. Jedes Kind hatte einen großen Tisch für sich allein mit einem Geodreieck, Papier und einer Flasche Wasser. In der Zwischenzeit wurden die wartenden Eltern und Lehrer mit Kaffee und Kuchen versorgt. Anschließend wurde gemeinsam zu Mittag gegessen, für die teilnehmenden Kinder sogar kostenlos.
Ein vielfältiges Freizeitangebot sollte die Wartezeit bis zur Siegerehrung überbrücken, leider musste dies auf Grund des schlechten Wetters ausschließlich drinnen stattfinden. In der Turnhalle konnten Fußball und Tischtennis gespielt werden, in den Gängen gab es Seilspringen, Hulahup und ähnliches. Außerdem gab es einen Filmraum und einen Raum mit Spielen um sich von den kniffligen Aufgaben zu erholen und etwas "Dampf abzulassen". 

Zum Schluss fieberten alle der Siegerehrung entgegen. Zunächst wurde ausführlich der Fotowettbewerb geehrt und schließlich die 1. bis 3. Plätze der Matheolympiade verlesen. Katharina aus der 3b schaffte es tatsächlich einen 3. Platz zu belegen und wurde mit kräftigen Applaus belohnt. Natürlich gab es auch ein paar enttäuschte Gesichter, aber es war toll, dass überhaupt so viele Kinder unserer Schule den Weg bis in die Landesrunde geschafft haben. Spaß hat es fast allen gemacht - frei nach dem olympischen Motto: Dabei sein ist alles!

Hier noch ein paar Reaktionen der teilnehmen Kinder:

Die Aufgaben waren zwar sehr schwer, aber ich fand es toll, dass extra für die Matheolympiade ein so schöner Tag stattfand.

Wir schrieben unsere Aufgaben 2 Stunden lang, das reichte dann auch. Unsere restliche Power konnten wir bei Mathespielen rauslassen.

In der Leinetalschule haben wir alle ein Geodreieck, einen Kugelschreiber und sogar etwas zu trinken geschenkt bekommen. Nachdem die Tests eingesammelt wurden, bekamen wir Mittagessen (Hot dog oder Schnitzel). Am Nachmittag war schließlich die Siegerehrung für die Matheolympiade und für einen Mathe-Fotowettbewerb. Leider wurde die Siegerehrung aber etwas in die Länge gezogen. Aus unserer Schule haben wir sogar den 3. Platz belegt: Katharina aus der Klasse 3b! Für alle anderen Teilnehmer gab es Urkunden. 

Die Kinder der teilnehmenden Klassen: 3a, 3b, 4a, 4b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nervosität vor dem Test - Jeder bekam seinen eigenen Tisch und dann ging es los.

 

Mittagessen und Freizeitangebote

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Siegerehrung und die stolze Gewinnerin Katharina. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

Was die Eltern über uns sagen

„Die kleinen Klassen finde ich toll. So kann sich die Lehrerin auch mal um einzelne Kinder kümmern.“
 „Die Gemeinschaft zwischen den verschiedenen Klassen und Altersgruppen gefällt uns gut. Alle verstehen sich untereinander.“
  „Wir schätzen an der Schule hauptsächlich, dass das Lesen im Vordergrund steht. Weiterhin das AG- Angebot und die  Ganztagsbetreuung."
 

Ehemalige Schüler über uns

„Mir gefielen besonders die Nachmittagsangebote, der Schulchor und die Showdays. Auch die Spielgeräte auf dem Schulhof haben mir gut gefallen."

 Carlotta F., Abschlussjahrgang 2011 der GS Loccumer Straße


Die Schulinspektion über uns

 "[...] Die besonderen Stärken der Schule sind:

 - ein differenziertes schuleigenes Curriculum als verbindliche Grundlage des Unter­richts

- eine Schulkultur, die durch ein exzellentes Klima, hohe Eltern- und Schülerbe­tei­li­gung und Vernetzung der Schule gekennzeichnet ist.[...]"