Gemeinsam stark!Gemeinsam stark!

Frau BuschmannFrau Buschmann

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
HomeOffene Ganztagsschule

Offene Ganztagsschule

                   

Seit dem Schuljahr 2011/2012 ist unsere Schule eine offene Ganztagsschule. Dieses Konzept kommt besondern den Familien zugute, bei denen entweder beide Elternteile berufstätig sind, oder alleinerziehenden Müttern oder Vätern, da die Kinder bis maximal 17 Uhr in der Schule betreut werden können. Im Rahmen einer Eltern-Schülerabfrage im Schuljahr 2010/2011 wurden die Bedürfnisse und die Notwendigkeit einer offenen Ganztagsschule, sowie das Interesse an verschiedenen Angeboten (Sport, Musik, Kunst, Experimente...) abgefragt. Dabei stellte sich heraus, dass besonders sportliche Aktivitäten von den Eltern und Schülern gewünscht wurden.

Der Turn-Klubb zu Hannover (TKH) wurde als Träger für die Ganztagsschule gewonnen. Als Ansprechpartner und Koordinatoren stehen Herr Zienert und Herr Trimpe im Anbau vor Ort zur Verfügung.

Die Kernzeit der Ganztagsschule ist von 13 bis 16 Uhr. Es besteht aber auch die Möglichkeit die Frühbetreuung (ab 7 Uhr) oder die Spätbetreuung (bis 17 Uhr) zu nutzen.

Das Prinzip der offenen Ganztagsschule ist die Freiwilligkeit. Anders als bei einer gebundenen Ganztagsschule können die Eltern individuell entscheiden, für welche Tage sie ihr Kind anmelden. Sie können Ihr Kind von einem Tag bis zu fünf Tagen in der Woche an der Nachmittagsbetreuung teilnehmen lassen. Dazu gehören: Hausaufgabenhilfe, Mittagessen (entweder selbst mitgebrachtes oder eine warme Mahlzeit im Katharinenhof), diverse Freizeitangebote und Betreuung in den Zwischenzeiten. Alle Angebote sind kostenlos mit Ausnahme des Mittagessens. Dies kann seit dem Schuljahr 2016/17 in der Schule eingenommen werden. Die Eltern müssen sich beim Caterer "Maier-Menü" anmelden und können dort das jeweilige Menü ihrer Kinder bestellen und zusammenstellen.

Ist ein Kind für ein Nachmittagsangebot angemeldet, nimmt es für diesen Tag automatisch an der offenen Ganztagsschule teil und geht es erst um 16 Uhr (bzw. mit Nutzung der Spätbetreuung bis 17 Uhr) nach Hause. Sie als Eltern können am besten entscheiden ob und in welchem Umfang das Ganztagsangebot in seiner Länge und Vielfalt für Ihr Kind in Frage kommt oder möglicherweise eine Überforderung darstellt und zum Beispiel ein Hortbesuch in seiner Überschaubarkeit die bessere Alternative ist.

Die Lernanfänger nehmen in ihrem ersten Schulhalbjahr noch nicht an den Angeboten teil, sondern werden separat betreut, um eine Eingewöhnung zu erleichtern. 


Ablauf des Nachmittages

Nach Ende der Verlässlichen Grundschule um 13 Uhr nehmen die Kinder zunächst ihr Mittagessen zu sich. Dabei können sie sich entweder selber Brote mitnehmen oder aber das Angebot des Caterers nutzen. Anschließend machen die Kinder unter Aufsicht ihre Hausaufgaben. Wegen der Größe der Gruppe ist dies nicht als Nachhilfe zu verstehen, sondern als Bearbeitung der Hausaufgaben unter Aufsicht mit einem Ansprechpartner, den die Kinder natürlich bei kleineren Nachfragen um Hilfe bitten können. Wenn sie fertig sind, bzw. keine Aufgaben zu erledigen haben, können sie, je nach Wetter, auf den Hof oder in einem anderen Raum spielen gehen.

Von 14:30 bis 16 Uhr finden die Nachmittagsangebote statt. Diese werden jeweils zu Beginn des Schulhalbjahres neu gewählt. Wenn sich die Kinder für ein Angebot entschieden haben, sollen sie daran auch regelmäßig teilnehmen und nur in sehr dringenden Fällen fehlen. 

Bitte melden Sie Ihr Kind schriftlich ab, wenn Sie absehen können, dass es an einem Nachmittag nicht teilnehmen kann, bzw. früher abgeholt werden muss.

Ablauf auf einen Blick:

7:00 bis 7:50 Uhr Frühbetreuung
8:00 bis 13:00 Uhr Unterrichtszeit
13:00 bis 14:30 Uhr  Mittagessen/ Hausaufgaben/ Betreuung
14:30 bis 16:00 Uhr diverse Angebote
16:00 bis 17:00 Uhr Spätbetreuung

 

 

 

Was die Eltern über uns sagen

„Die kleinen Klassen finde ich toll. So kann sich die Lehrerin auch mal um einzelne Kinder kümmern.“
 „Die Gemeinschaft zwischen den verschiedenen Klassen und Altersgruppen gefällt uns gut. Alle verstehen sich untereinander.“
  „Wir schätzen an der Schule hauptsächlich, dass das Lesen im Vordergrund steht. Weiterhin das AG- Angebot und die  Ganztagsbetreuung."
 

Ehemalige Schüler über uns

„Mir gefielen besonders die Nachmittagsangebote, der Schulchor und die Showdays. Auch die Spielgeräte auf dem Schulhof haben mir gut gefallen."

 Carlotta F., Abschlussjahrgang 2011 der GS Loccumer Straße


Die Schulinspektion über uns

 "[...] Die besonderen Stärken der Schule sind:

 - ein differenziertes schuleigenes Curriculum als verbindliche Grundlage des Unter­richts

- eine Schulkultur, die durch ein exzellentes Klima, hohe Eltern- und Schülerbe­tei­li­gung und Vernetzung der Schule gekennzeichnet ist.[...]"